BilderBlüteGewichtHonigVideos

Die Kirsche blüht – Nektar wird eingetragen

22.04.2018 – Die letzten zehn Tage waren trocken und für die Jahreszeit sehr warm, die Höchsttemperaturen lagen zwischen 24 und 27 °C. Vor dieser Periode hatte es noch ausgiebig geregnet. Aufgrund der guten Wasserversorgung und der Wärme spenden die Blüten derzeit sehr viel Nektar. Bereits die Weide war dieses Jahr sehr ergiebig. Nun ist die Kirsche offen, weitere Obstbäume wie Pflaume und Birne blühen bereits, der Löwenzahn schenkt der Wiese sein Gelb, Schwarz- und Weißdorn blühen und viele weitere Pflanzen und Gehölze.

So sind die Honigräume zu unserer Überraschung bereits nach 14 Tagen schon zur Hälfte gefüllt. Bei einigen Völkern ist der Honigraum sogar schon zu ca. dreiviertel voll, so dass wir an diesem Wochenende bereits mit dem zweiten Honigraum erweitern mussten bzw. durften. Ein Referenzvolk brachte innerhalb einer Woche ca. neun kg ein, das andere Volk ca. 13 kg. Bis zur ersten Abschleuderung sind es noch ca. sechs Wochen. Wir sind schon gespannt, was noch auf uns zu kommt.

Derzeit können wir aber schon sagen, dass wir sehr wahrscheinlich zwei Sorten Frühjahrshonig anbieten können, da wir zargenweise schleudern. Die obere Zarge wird nahezu reiner Frühjahrsblütenhonig sein, während die zweite Zarge voraussichtlich einen deutlichen Rapsanteil vorweisen wird.

An diesem Wochenende haben wir zudem den zweiten Drohnenrahmen eingesetzt und geprüft, ob der Brutraum aufgrund des ergiebigen Nektarangebots ggf. verhonigt ist.

Folgend noch einige Videos zu Fluglochbeobachtungen und Bilder von unserem Sonntagsspaziergang in der Nähe unserer Bienen.

Fluglochbeobachtungen nach einem Gewitter

Später Nachmittag | Angenehm warm | 22.04.2018
Die Bienchen kommen teilweise schwerbeladen und erschöpft mit voller Honigblase zurück.

Unser Sonntagsspaziergang - 22.04.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.